Yin Yang Ausgleich

In der TCM ist ein Körper nur dann gesund, wenn der Organismus im Gleichgewicht ist, das heißt Körper, Geist und deren unmittelbare Umgebung müssen miteinander in Balance sein.

 

In der TCM beginnt die Krankheit schon bei geringen Imbalancen, bevor klinische Symptome auftreten. Durch die TCM kann man frühzeitig das energetische Gleichgewicht herstellen und hervorragend Prophylaxe betreiben und vorbeugend behandeln.

 

Um euer Pferd im Alltag wieder ins Gleichgewicht zu bringen oder ihm eine kurze Wolfühlzeit zu gönnen könnt ihr den sogenannten Yin Yang Ausgleich durchführen.

 

Wirkung:
Beruhigend, allgemeine Harmonisierung des Energiehaushaltes, Energieausgleich der Körperhälften. Ideal im Vorfeld von Stresssituationen (ca. 1 Woche vorher täglich akupressieren) oder zur Nachbehandlung nach einer Akupunktur oder Physiobehandlung. Anwendbar z. B. bei Stallwechsel, vor langen Transporten, Turnieren, großen Ausritten.

Erwünschte Reaktion: Pferd senkt den Kopf und schließt die Augen bei der Akupressur

 

Anwendung der Ausgleichsmethode in der Akupressur:
Den jeweiligen Punkt (beginnt beim Yintang) vorsichtig mit Daumen oder Zeige- und Mittelfinger berühren und dann mit kreisenden Bewegungen den Punkt langsam für ca. 60 Sekunden massieren. Die Druckstärke jeweils der Reaktion des Pferdes anpassen.


Wichtige Hinweise um eine erfolgreiche Akupressur durchzuführen. Wir dürfen nicht gestresst ans Pferd gehen, sonst müssen uns selbst erstmal ins Gleichgewicht bringen. Ihr könnt Euch erstmal eine Minute hinstellen und ganz entspannt ein und ausatmen und so unsere Muskulatur entspannen. Die Umgebung sollte störungsfrei sein und das Pferd soll sich wohlfühlen und entspannen können.

 

☯️Yintang: er liegt auf der Mitte der Stirn, oberhalb der Augen. Der Punkt wirkt schmerzstillend v.a. bei Kopfschmerzen, angstlindernd, leitet in der TCM Wind aus.

 

☯️Renzhong: er liegt zwischen den Nüstern im Weichen, ehr am Unterrand. Der Punkt wirkt beruhigend und harmonisierend. Er wird auch Notfallpunkt genannt, da man ihn in Notfallsituationen wie z. B. starke Kreislaufproblemen (bitte immer Tierarzt rufen) fest stimuliert um die Lebenskraft zu erhalten.

 

☯️ChenJiang: er liegt auf der Unterlippe in der Mitte am Übergang von Lippe zu "Kinn". Der Punkt leitet äußeren Wind aus und ist die Verbindung zu Konzeptionsgefäß, Lenkergefäß, Magen-, Dickdarm-Meridian und wirkt so auf verschiedene Meridiane.